Osteopathie

Nicolaas G.J. Vetter, Stuttgart

Herzlich willkommen in der osteopathischen Praxis von Nicolaas G.J. Vetter im Stadtteil Feuerbach im Norden von Stuttgart. Unsere Arbeitsweise und der damit verbundene Behandlungsansatz sind grundsätzlich ganzheitlicher Natur. Der Mensch steht im Mittelpunkt unserer Aufmerksamkeit und wird mit Respekt und Wertschätzung behandelt. Ausreichend Zeit und Aufmerksamkeit für Sie und
Ihr Anliegen sind uns wichtig! Wir freuen uns Ihnen helfen zu dürfen.

Telefon

0711 13532027  und 0711 1353200

Adresse und Öffnungszeiten

Haus Der Gesundheit
Osteopathie Nicolaas G.J.Vetter
Stuttgarter Straße 33, 4. Etage
70469 Stuttgart

Die Behandlungszeiten sind variabel

Unsere Anmeldung steht Ihnen für die Formalitäten und Ihre Terminwünsche zur Verfügung. Fragen Sie uns gerne alles, was Sie rund um die Behandlung interessiert, wir erläutern Ihnen den Ablauf.

Im Behandlungsraum beginnt Ihre Behandlung zunächst mit der Erfassung Ihrer aktuellen gesundheitlichen Vorgeschichte (Anamnese). Sie haben dabei die Gelegenheit in Ruhe Ihre Problematik und das damit verbundene Anliegen zu schildern. Es folgen eine ausführliche osteopathische sowie eine klassisch medizinische Untersuchung. Die daraus resultierende Diagnose wird in Ruhe mit Ihnen besprochen. Wir legen Wert darauf, die therapeutischen Ansätze und möglichen Behandlungsschritte ausführlich und verständlich zu erläutern. Im Anschluss folgt eine erste Behandlung.

Nicolaas G.J. Vetter HP BSc.
Post graduate in Osteopathie (MSc)

„Mit einer vielseitigen Ausbildung und lang-jährigen Berufserfahrung und mehreren Weiterbildungen in Europa und den Vereinigte Staaten, hat Herr Vetter eine Bildung auf höchstem Niveau absolviert. Herr Vetter hat damit die beste Voraussetzung, Ihnen eine fundierte osteopatische Behandlung an zu bieten.“

Definition Osteopathie

Die Osteopathie (griech.: osteon = Knochen, pathos = Leiden) versteht sich als eine ganzheitliche Heilmethode, bei der die Gesamtheit des menschlichen Körpers im Mittelpunkt steht.

Weiterlesen

Geschichte der Osteopathie

Als Begründer der Osteopathie gilt der US-amerikanische Landarzt Andrew Taylor Still (August 1828 – Dezember 1917). Er befasste sich mit dem Zusammenhang zwischen knochenbasierten Fehlstellungen und den damit verbundenen Krankheitsbildern.

Weiterlesen

Behandlungsphilosophie

Die Osteopathie hat das Ziel, die Mobilität des Körpers und die damit verbundene Harmonie zu erhalten und bei Bedarf wiederherzustellen. Dabei dient das manuelle Erfühlen bereits kleinster
Bewegungseinschränkungen dazu, die bestehenden Symptome zu verstehen, um die Ursachen für Beschwerden zu finden.

Weiterlesen

Was kann die Osteopathie?

Der therapeutische Nutzen der Osteopathie ist für zahlreiche Beschwerden gegeben,
bei denen funktionelle Störungen die Ursache bilden. Herr Vetter bietet die gesamte
Bandbreite des Behandlungsspektrums an und ist dabei besonders spezialisiert auf:

N

Probleme der Wirbelsäule und des Nackens

Ein weiterer Fokus von Herrn Vetter liegt auf der Behandlung von Tänzern, Musikern, Leichtathleten sowie Kindern ab einem Alter von vier Jahren.

Darüber hinaus eignet sich die Osteopathie zur Behandlung folgender Beschwerdebilder:

N

Verdauungssystem

N

Urologischer und gynäkologischer Bereich

Behandlungsqualität durch Professionalität und Bildung

 

Eine Mindestausbildungszeit von fünf Jahren sollte als Grundlage bei allen Osteopathen gegeben sein. Auch ein transparenter beruflicher Werdegang ist für Patienten hilfreich sowie die Möglichkeit, die Abschlusszeugnisse ungefragt einsehen zu können.

 

Wissenswertes

Fragen Sie uns gern, wir beraten Sie.

Osteopathie als Hauptberuf

Es ist Wichtig und Sinnvoll, die Osteopathie als eigenständiges Verfahren im Sinne einer Haupttherapie an zu bieten. Wenig angemessen ist die aktuelle Situation, bei der die Osteopathie
oft als Nebentätigkeit eines Arztes oder im Rahmen einer physiotherapeutischen Praxis angeboten wird.

Die Kostenübernahme

Für die Kostenübernahme der osteopathischen Behandlung gibt es zum gegenwärtigen Zeitpunkt keine einheitliche gesetzliche Regelung. Private Krankenversicherungen übernehmen die Kosten im Rahmen von z.B. naturheilkundlichen oder alternativmedizinischen Tarifgruppen. Ein Großteil der gesetzlichen Kassen bietet ebenfalls eine teilweise Kostenübernahme an, Zusatzversicherungen für Heilpraktik übernehmen die Kosten. Eine Nachfrage bei der eigenen Krankenkasse zur individuellen Situation ist hierbei in jedem Fall sinnvoll. Hier finden Sie eine Übersicht zur Kostenübernahme der gesetzlichen Krankenkassen.

Risiken und Grenzen

Bestehende lebensbedrohliche Befunde oder Infektionskrankheiten sind stets Anlass, zunächst eine konventionelle Behandlung vorzunehmen. Die Osteopathie kann jedoch dabei helfen, zusätzlich die gesundheitliche Balance zu reaktivieren und die Selbstheilungskräfte des Körpers aktiv zu unterstützen.

Akademischer Hintergrund v. Herrn Vetter

Abschluss an der Universität von Wales in Zusammenarbeit mit der Osteopathie Schule Deutschland (OSD) in Hamburg: Post Graduate in Osteopathy in Master of Science Studies“

Ausbildung zum Osteopathen am College Sutherland in Belgien

Zahlreiche Weiterbildungen in Europa und den Vereinigten Staaten: parietale Osteopathie, viszerale Osteopathie, Kinderosteopathie, Osteopathie für das Kiefergelenk.